Buch: Worklecy

Das Buch: „Worklecy, něhdy a dźensa“ auf deutsch „Räckelwitz, einst und heute“ habe ich im September von unserem Zeitungsjungen gekauft. Das Buch habe ich immer wieder mal gelesen und nun habe ich es durchgelesen.

Was erwartet mich

„Worklecy“ ist eine Chronik über die Gemeinde Räckelwitz. Räckelwitz liegt in der sorbischen Oberlausitz. Zwischen Kamenz und Bautzen in Sachsen.

Warum habe ich das Buch Worklecy gekauft

Meine Kaufmotivation war, dass ich Bildbände liebe. Alte historische Bilder und neue. Die Landschafts- und Dorfbilder finde ich interessant. Das vorliegende Buch „Worklecy“ hat viele Bilder dieser Art.

Erschienen im Ludowe nakładnistwo Domowina/Domowina verlag in Bautzen. Die beiden Autoren Beno Wałda und Eckhard Kliemann haben diese Chronik zusammengestellt. Es ist zu großen Teilen in sorbischer Sprache. Etwa ein drittel ist in deutscher Sprache verfasst. Was auffällt sind die vielen bunten Gastbeiträge. Die runden das Buch wunderbar ab. Gefällt mir.

Nun zum Buch. Die Chronik über Räckelwitz „Worklecy“ beinhaltet Geschichten, Bilder und persönliche Erlebnisse über und von den Gemeindemitgliedern. Aus allen Ortsteilen wie Neudörfel, obersorbisch Nowa Wjeska, Teichhäuser, obersorbisch Haty, Dreihäuser, obersorbisch Horni Hajnk, Schmeckwitz, obersorbisch Smječkecy, und Höflein, obersorbisch Wudwor sind viele Information die einem nicht bekannt waren zusammengetragen.

Etwas zum Inhalt

In den einzelnen Kapiteln, die jedes Dorf beschreiben, wird historisches zum Dorf, wichtige Ereignisse, herausragende Persönlichkeiten oder einfach nur das Leben heute vorgestellt. Zum Beispiel, der Beitrag über Elsa Brändström. Ich habe das nicht gewusst, dass in Schmeckwitz eine so berühmte Persönlichkeit gearbeitet und sich aufopfernd für kranke Menschen gesorgt hat. Ich finde, dass dieses Buch eine tolle geschichtsträchtige und informative Sammlung darstellt. Diese kann als Nachschlagewerk dienen oder einfach mal eine andere Möglichkeit, etwas mehr über die benachbarten Orte zu erfahren. Über den tellerrand schauen. Ich glaube, jeder wünscht sich so ein gut ausgearbeitetes Geschichtsbuch über seine Heimatstadt oder Heimatdorf.

Alles zusammengenommen und nach 187 bebilderten und guten Beiträgen gefüllten Seiten, kann ich deutlich dieses Buch Empfehlen. Schaut es euch an und bestellt das Buch Worklecy online oder kauft es bei einem sorbischen Händler eures Vertrauen.

Über ein Kommentar würde ich mich sehr freuen. Schaut euch gerne meine anderen Beiträge an. Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.