Leifheit Bodenwischer

Den Leifheit Bodenwischer hab ich mir gekauft weil meine Mutter so ein Gerät besitzt und wir als Kinder auch zu Hause mal wischen mussten und es ein praktisches Gerät ist, zwar ein Vorgänger Modell das etwas stabiler ist, aber hoffe ich werde mit meinem Bodenwischer von Leifheit auch so lange auskommen.

Mit Beinen zu arbeiten ohne dass ich meine Hände schmutzig machen muss finde ich klasse. Eine Saubere Sache. Leifheit Bodenwischer, ist in meinen Augen ein sehr hilfreiches Haushaltsutensil, das einem dabei hilft mit sauberen und trockenen Händen, den Boden zu wischen.

Beim Auspacken der einzelnen Elemente, ist mir aufgefallen, dass leider keine Bedienungsanleitung dabei ist. Sehr schade, darum habe ich auf Youtube eine Montage Anleitung erstellt, schaut mal in meinem Kanal: selbergekauft_de nach.

Wichtiger Tipp: beim zusammen bauen des Stiels, wirklich sorgsam auf die einzelnen Elemente Acht geben. Da mann schnell verkehrt zusammen steckt und dann nicht mehr auseinander bekommt. Am besten lieber zweimal schauen wo die Rille für die Furche ist und wie zusammen gesteckt werden muss. Die Aufnahme für den Mop, ist einfach zusammengesteckt, das geht, dort aber auch wieder richtig rum rein 🙂 Den Mop muss man mit den Ösen die drann sind, auf der gegenüberliegenden Seite des Klips anbringen. Das gute an dem Mop von Leifheit Bodenwischer ist, der kann wieder abgetrennt werden und nach Gebrauch auch in die Waschmaschiene gewaschen werden.

Los Geht es

Nachdem ich es zusammen hatte, auf zum ersten mal wischen. So wie ich es gelernt hatte in der Ausbildung. Die Wischfläche rechts und links mit einem einfachen wisch säubern und danach in der Mitte in liegenden 8 gemütlich wischen.

Das auswringen vom Leifheit Bodenwischer geht sehr einfach, den Mophalter per Fußdruck aufmachen, den Mop auf der einen Seite abstreifen, fällt beim hochziehen des Stiels eigentlich ab. Dann beliebig oft ins Wasser tauchen und in den Auswringer einführen. Dabei drauf achten, dass der Mop und das Gestänge nicht zwischen den Krallen des Hebels kommt, sonnst geht es nicht lange und der Wischer ist im Eimer.

Je mehr und länger man auf das Auswringpedal drückt, desto trockener der Mop. Probiert es aus, je nachdem was und wieviel Ihr wischen wollt.

Noch ein Tipp von meiner Mutter: Den Dreck den Ihr beim wischen mitnehmt, jedes mal bis zur Tür schieben, immer auf den selben Haufen, damit, wenn dann der ganze Raum sauber ist, ein Häufchen an der Tür liegt. Danach mit der Kehrschaufel aufnehmen und entsorgen, das lässt euer Wischwasser länger brauchbar und Ihr wischt nicht ständig den Dreck hin und her.

Schaut auf Youtube in meinem Kanal nach, wenn Ihr noch Fragen habt, stellt diese hier in den Kommentaren. Danke für Eure Zeit.

Meiner Meinung nach, ein tolles Produkt. Echte Kaufempfehlung!

Schaut euch gerne auf unser Seite um: selbergekauft.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.